8. IKL Rennen 2015 Ingolstadt Finale


Am 21.11. fand das diesjährige Finale der DMV Indoorkartliga im bayrischen Ingolstadt statt. Beim letzten Rennen waren 11 Teams am Start, darunter natürlich auch der designierte Meister, das Formiko Racing Team. Während also der Titelträger bereits feststand und mit dem überqueren der Start Linie quasi die Korken knallen lassen konnte, gab es um die weiteren Plätze auf dem Podest noch bei weitem keine Klarheit. Zwar lag das Team vom  Vorjahressieger Kartraceland Racing Team mit 2 Punkten Vorsprung auf das ebenfalls bereits siegreiche Team von Kart 2000 auf P2, doch dahinter mit nur weiteren 8 bzw. 10 Punkten Rückstand lauerte das Team Ingolstadt auf Fehler der anderen beiden Teams, um doch noch auf des Podest zu klettern.

Im Qualifying machte dann auch Team Ingolstadt gleich Druck auf die beiden Teams von Kartraceland und Kart 2000, indem man souverän die Pole durch Jonas Greifenstein, in einer 29.003 Sek., einfuhr. Dahinter Kart 2000 vor den IKL Friends, während Kartraceland nur P6 erreichte. Damit war klar, dass sollte das Endresultat ebenfalls so aussehen, Kart 2000 den Sprung auf P2 schafft und Ingolstadt dann sogar Kartraceland noch vom Treppchen schmeisst.

Die Ausgangslage vor Rennstart war also klar. Von Beginn an liess Team Ingolstadt nichts anbrennen und keine Zweifel aufkommen wer an diesem Tage den Sieg einfahren würde, alle Fahrer warne bärenstark unterwegs und so konnte man sich kontinuierlich vom Feld absetzen. Im Rennverlauf zeigte dann das Kartraceland Racing Team, dass die Vizemeisterschaft nicht hergegeben werden sollte. So konnte sich das Team um Veranstalter Herbert Gerteiser im Verlaufe des Rennens nach vorne arbeiten, während es für die beiden starken Qualifyer Kart 2000 und IKL Friends permanent nach hinten ging und beide Teams fast ans Ende des Feldes durchgereicht wurden. So landeten die IKL Friends nach furiosem Start am Ende nur auf P11 und auch Kart 2000 fuhr mit P9 sein schlechtestes Saisonergebnis im letzten Rennen ein, was sich am Ende dann rächte.

Mit dem souveränen Sieg nach 883 Runden und der schnellsten Rennrunde wiederum durch Jonas Greifenstein (29.056 Sek.), schaffte Team Ingolstadt, mit dem 4. Saisonsieg, dann doch noch den Sprung aufs Treppchen und konnte Kart 2000 auf P4 in der Gesamtwertung verweisen, während Kartraceland sich bis auf P2 nach vorne fuhr und somit dann doch noch relativ souverän die Vizemeisterschaft errang. Auf P4 in der Tageswertung dann der Meister, das Formiko Racing Team, welches zu Rennbeginn noch Pech hatte, als Fahrer Björn Trauernicht unverschuldet ein Hinterrad verlor. Der Meister gab sich jedoch kämpferisch und kam noch vom zwischenzeitlich letzten Platz bis auf P4 nach vorne und nicht viel hatte gefehlt um sogar noch das Podest zu erreichen.

Dies erklomm dann aber verdientermassen das Jagdgeschwader 2 als bestes Gastteam, welches eine wirklich starke Leistung bot. Für das Jagdgeschwader aber genau das falsche Team, denn Team 1 kam nicht so richtig in Schwung und landete am Ende „nur“ auf P8. Somit musste man das Racing Team Stuttgart in der Gesamtwertung noch passieren lassen, da die Stuttgarter sich in den letzten Minuten noch auf P5 im Tagesklassement vor ASL Racing auf P6 setzen und somit das Jagdgeschwader in der IKL Gesamtwertung ebenfalls noch auf P6 verwiesen. P7 in der Tageswertung ging hingegen an das zwischenzeitlich recht gut platzierte Team 123Pfand.de, eben vor dem Jagdgeschwader und Kart 2000. Auf P10 dann ASL Racing 2 sowie die IKL Friends, wie gesagt, auf dem letzten Platz.

Eine spannende Saison geht somit mit einem fairen Rennen zu Ende, welches ausser dem Verlust des einen Hinterrades keine nennenswerten Zwischenfälle aufwies und in Thorsten Guth einen souveränen Rennleiter hatte. Trotzdem gab es nochmals einige Veränderungen in der Gesamtwertung. Wir gratulieren dem Tagessieger Team Ingolstadt sowie den Platzierten Kartraceland und Jagdgeschwader 2. Ein ganz grosser Glückwunsch geht natürlich an den neuen Meister der DMV Indoorkartliga 2015, dem Formiko Racing Team, welches nach P3 im vergangenen Jahr nun in der erst 2. Saison gleich den Titel errang. Gratulation auch an den Vizemeister Kartraceland Racing Team sowie den drittplatzierten Team Ingolstadt. Wir danken allen Fahrern und Teams für die überaus faire Saison und der Kartarena Ingolstadt, um Geschäftsführer Christian Katzenmüller, für das super Abschluss-Essen mit anschliessender Afterrace Party sowie dem insgesamt tollen Service.

Die Termine für die IKL Saison 2016 sind bekannt. Nun fehlt es nur noch an Teams, die im kommenden Jahr gemeinsam mit der IKL in die dann 19. Saison gehen möchten. Die Anmeldungen der Teams sowie Anfragen interessierter Bahnbetreiber können wie immer ab sofort an die bekannten Kontaktpersonen gerichtet werden. Weitere Informationen zur neuen Saison findet ihr im Internet auf http://www.indoorkartliga.de.

Endstand Tageswertung:

  1. Team Ingolstadt
  2. Kartraceland Racing Team
  3. Jagdgeschwader 2
  4. Formiko Racing Team
  5. Racing Team Stuttgart
  6. ASL Racing
  7. 123Pfand.de
  8. Jagdgeschwader 1
  9. Kart 2000 Eiselfing
  10. ASL Racing 2
  11. IKL Friends

Endstand Gesamtwertung (Top 10 von insg. 22 Teilnehmern)

  1. Formiko Racing Team ———–244 Punkte
  2. Kartraceland Racing Team —–230 Punkte
  3. Team Ingolstadt ——————-222 Punkte
  4. Kart 2000 Eiselfing —————218 Punkte
  5. Racing Team Stuttgart ———-194 Punkte
  6. Jagdgeschwader 1 —————192 Punkte
  7. IKL Friends ————————-170 Punkte
  8. ASL Racing 1 ———————-169 Punkte
  9. ASL Racing 2 ————————87 Punkte
  10. Jagdgeschwader 2 —————–63 Punkte